Aktuelles

Liebe Freunde unseres Kinderhauses St. Vinzenz,

die Pfarrei der Schlosskirche Unsere Liebe Frau als Trägerin des Kinderhuases St. Vinzenz freut sich, Ihnen unser Haus erneuert und ein Stück sicherer übergeben zu dürfen. Als Vorstand der Kirchenstiftung Unsere Liebe Frau danke ich in besonderer Weise denen, die in den letzten Monaten zu ihrer normalen Aufgabe deutlich mehr an Arbeit und Belastung getragen haben. Ich danke Herrn Stefan Behrendt als Verwaltungsvorstand für das Kinderhaus und der Leiterin des Hauses, Frau Petra Ziegler. Beide haben in den letzten Monaten zusammen mit dem zuverlässigen Architekturbüro Meyer und Partner den Umbau des Kinderhauses aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes federführend geleitet. Im Austausch und im Gespräch habe ich es bemerkt: Da wurde mit viel Herz nicht "das" Kinderhaus, sondern "unser" Kinderhaus erneuert und zukunftstauglich gemacht. Ich danke den Firmen und den Handwerkern, unserem Hausmeister Peter Dörner, den Eltern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, darunter auch den Partnern und Freunden unserer Mitarbeiterinnen etwa, die angepackt haben, um die Zukunft des Hauses zu sichern. Ich danke vor allem den Kindern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die zum Teil beengte Situation im Ausweichquartier zu meistern hatten. Das Haus ist fertig, es ist lebendig und soll es weiter sein - mitten in der Stadt- Am 22. Oktober wollen wir das Haus im Rahmen eines "Tag der offenen Tür" der Öffentlichkeit vorstellen und segnen!


***** Großer Tag der offenen Tür am 22. Oktober 2016 *****


Es hat wieder ein neues Kinderhaus-Jahr begonnen. In den letzten Wochen haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die meisten Reste des Umbaues beseitigt, die Gruppen neu eingeräumt, geputzt, gestrichen und alles für den Beginn des neuen Kinderhausjahres vorbereitet. Immer noch gibt es einige Ecken, die noch nicht ganz fertig sind, aber im Vergleich zum bisher Geschafften, sind dies nur Schönheitsfehler, die bereits in Arbeit sind. Das Gruppenbild des Teams ist auch beinahe korrekt. Leider nicht ganz, aber wer es ganz genau wissen will, kann sich in den einzelenen Gruppen umsehen.

Noch ein Grund, warum wir mit der Homepage nicht auf dem aktuellsten Stand sind, ist die Renovierung der Rubingruppe. In der Woche vor den Ferien haben die Mitarbeiter diese nämlich auch noch gestrichen. Nur weil wir die ganze Zeit während des Umbaues im Haus gewesen sind, wollten wir nicht die einzige gelbe Gruppe bleiben. Ausserdem wird in den Ferien dann auch noch unser Holzboden abgeschliffen und neu versiegelt. Wir mussten also nicht so toll aufpassen beim klecksen, wie man ja auch gut sehen kann. Aber Spaß hatten wir auf jeden Fall und jetzt sieht auch Rubingruppe aus wie neu. jetzt haben wir alle erst mal Urlaub un erholen uns ein bißchen vom Umbau und den anschließenden Putzarbeiten. Im September gibt es dann wieder aktuelle Nachrichten auf unserer Homepage.


Es ist wieder soweit, es sind Sommerferien. Endlich etwas Entspannung ohne Schule. Es haben somit fünf tolle Wochen, voller Spannung, Spaß und Spiel mit unserem Ferienprogramm begonnen. Geplant sind ganz viele Aktionen und Angebote, die wir auch je nach Wetter verändern können udn werden. In der ersten Woche waren wir schon auf dem Spielplatz beim Hofgarten, in der Stadtbibliothek , im Tschakka Bay usw.. Bald gibt es dann auch eine Zusammenfassung mit Fotos unter Angebote-Schulkinder. Allerdings erst nach den Ferien, da auch unserer Erzieher Urlaub machen und somit die Seite nicht immer auf dem aktuellsten Stand ist. Jetzt genießen wir aber auch alle erst mal die Ferien und etwas Entspannung ohne Kindergarten und Hort.



21.07.2016: Am Sonntag ist es soweit

Das Kinderhaus wird fertig, das trifft sich gut, denn auch die Kirche feiert bald ihr Pfarrfest. Natürlich wollen auch wir vom Kinderhaus mitfeiern… Wir üben bereits tolle Lieder und Tänze, was euch genau erwartet seht ihr wenn ihr uns am Pfarrfest besucht, lasst euch überraschen was wir für euch vorbereitet haben


20.07.2016: Hallo aus unserem Forschungslaboratorium

In den letzten Wochen haben wir uns mit den verschiedensten Flüssigkeiten und ihrer Dichte beschäftigt, aber letzte Woche wollten wir zeigen, dass wir auch kreativ sein können.Was liegt da näher mal einen ganzen Tisch einzuschäumen…. Gesagt getan, war das ein tolles Gefühl an den Hände, mal so richtig schön zu „matschen“… wir konnten Blumen, Schmetterlinge, Sonnen aber auch Buchstaben und Zahlen zeichnen… Und gut hat es auch noch gerochen, so kann es ruhig weiter gehen. Mal sehen was sich Nina Jörg und Michael für die neue Woche ausgedacht haben…



20.07.2016: Eine kleine Abkühlung

An den heißen Tagen haben wir uns eine kleine Abkühlung verdient! Die Kinder haben Badesachen mitgebracht und durften durchs kalte Nass springen. Jedes Jahr ist dieser Spaß ein tolles Erlebnis.


19.07.2016: Ein tolles Schlaffest

In diesem Jahr startete das Schlaffest etwas anders, denn die Vorschulkinder machten sich bereits morgens, mit dem Bus auf dem Weg, in den Wildgehegepark Mehlmeisel. Dort konnten wir viele Tiere beobachten und füttern - Wildschweine, Hirsche, Rehe, Marder und sogar Luchsbabys haben wir gesehen. Wir konnten verschiedene Naturmaterialien fühlen und viel entdecken. Aber am Besten hat uns der Streicheslzoo gefallen. Zwischendurch konnten wir auf dem Spielplatz spielen und toben. Nachmittags ging es dann mit dem Bus wieder zurück ins Kinderhaus


Nach einer kurzen Pause, trafen wir uns wieder im Kinderhaus, um unsere Schlafensplätze einzurichten. Anschließend gingen wir zum Abschiedsgottesdienst mit unseren Eltern, der natürlich auch das Thema Tiere beinhaltete. Wir durften Tiere vorstellen und konnten benennen was die Tiere schon alles können, aber auch was wir bisher in unseren Leben schon alles gelernt haben - bevor wir im September in die Schule gehen.


Jetzt hieß es auch schon verabschieden und auf einen langen, schönen Abend freuen. Wir haben zu Abend gegessen und Spiele im Garten gemacht. Als Überraschung gingen wir am späten Abend in die Eisdiele und jedes Kind konnte sich ein Eis aussuchen. Nun waren wir schon alle ziemlich müde und haben uns schon auf unser Bett gefreut. Nach einer "Gutenachtgeschichte" schliefen wir tief und fest, bis zum nächsten Morgen.


Nachdem alle aus ihrem Bett gekrochen sind, gab es Frühstück. Kurze Zeit später haben uns unsere Eltern abgeholt, wir durften unser Abschiedsgeschenk und unser Portfolio zur Erinnerung an die schöne Kinderhauszeit mitnehmen. Das Schlaffest war richtig schön (:


18.07.2016: Wir sind zurück!

Endlich, nach einer langen Zeit des Umbaues sind wir ab heute wieder alle im Kinderhaus. Bereits in den letzten zwei Wochen haben alle Mitarbeiter geputzt, die Räume wieder vorbereitet und die eingelagerten Sachen wieder hervor geholt. Letzten Freitag dann haben wir gemeinsam mir fleißigen Eltern den Schloßturmsaal ausgeräumt und alles zurück ins Kinderhaus gebracht. Auch die Schulkinder haben mit geholfen und konnten so bereits einen Blick in die neuen Räume werfen.

13.07.2016: Wir haben Besuch!

Kennt ihr ihn alle noch? Nachdem er vor fast einem Jahr nach Hamburg gezogen ist, hat uns Lucas Linssen mit seinem Papa im Kinderhaus bersucht. Er durfte den ganzen Tag bei uns verbringen. Anfangs war Lucas etwas schüchtern, aber das dauerte nicht sehr lange... dann hat er sich bei uns wieder sehr wohl gefühlt. Lucas und seinen Freunden hat der Tag richtig viel Spaß gemacht und Groß und Klein haben sich rießig gefreut. Schön das du mal vorbei geschaut hast Lucas und hoffentlich bis ganz bald.



11.07.2016: Endlich ist es soweit

Jetzt sind die letzten Türen eingebaut und wir bereiten uns auf die Rückkehr ins Kinderhaus vor. In den letzten Wochen und Monaten hat sich viel verändert und alle Mitarbeiter haben dabei auch kräftig geholfen. Immer wieder haben wir umgeräumt, umgestellt, geputzt und auch einge Wände selbst gestrichen. Mit ganz viel Engagement haben alle kräftig mit angepackt und so fast das ganze Haus verändert/verschönert. Herzlichen Dank dafür an die Mitarbeiter im Kinderhaus.

22.06.2016: Schwimmen der Vorschulkinder

So wie jedes Jahr, gehen die Vorschulkinder auch in diesem Jahr zu einem Wassergewöhnungskurs. Jeden Mittwoch Vormittag machen wir uns auf den Weg ins Stadtbad, um dort Spaß im Wasser zu haben. Erst wenn wirklich kein Kind mehr unsicher ist bzw. Angst hat, wagen wir uns an die Schwimmbewegungen heran. Aber so richtig schwimmen können wir nach diesem Kurs leider noch nicht. Aber der Sommer kommt und somit haben wir viel Zeit zum üben, wenn wir jetzt endlich ins Schwimmbad gehen können. Auf jeden Fall haben wir immer ganz viel Spaß.


21.06.2016: Fit for Life

Hallo zusammen, heute ein Bericht aus der Turnhalle. Natürlich beeinflußt durch die aktuelle Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Da ist es doch ganz natürlich, dass auch wir ein wenig trainieren: trippeln, Ball halten, Slalom und Tore schießen; das ist alles dabei und fördert ganzheitlich Motorik und Koordination.



Auf gehts KAKIVI vor .... noch ein Tooooor


17.06.2016: Aktionstag im Schwimmbad

Unserer Freitagsaktion führte uns heute ins Stadtbad. Mit Jörg und Margot haben wir uns auf den Weg gemacht. Angekommen sind wir erst zum umziehen und dann natürlich sofort ins Wasser. Dort konnten wir uns so richtig austoben. Einige von uns haben sich aber auch für das Dampfbad entschieden, um sich von der stressigen Schulwoche zu erholen. Was wir für die nächsten Freitage geplant haben könnt ihr im Kalender für die Schulkinder finden. Auf jeden Fall immer ganz tolle Sachen!

10.06.2016: Bilderbuchkino im RW21

Was ist das Bilderbuchkino? Bei dieser Aktion gehen wir in die Stadtbibliothek. In echter Kinoatmosphäre werden die Bilder eines Bilderbuches mit dem Beamer auf die Leinwand pojeziert. Parallel dazu wird die Geschichte vorgelesen. So haben wir eine Platz in der ersten Reihen sicher. Dieses mal wurde die Geschichte von "Egon Schwein spielt ganz allein" von Iris Wewe im Black Box im Untegschoss gezeigt und gelesen. Anschließend hatten wir auch noch Zeit und konnten ein Stockwerk höher in die Kinderabteilung gehen und selbst snoch ein bisschen schmöckern.


07.06.2016: Kickerturnier

Den ersten Freitagsnachmittag nach den Pfingstferien haben wir mit einer unserer liebsten Aktion verbracht. Ein Kickerturnier. Jedes Kind durfte sich einen Spielpartner aussuchen. Wer von den beiden zuerst fünf Tore geschossen hatte war Sieger und der Gegener wurde Zweiter. So hatten wir keinen einzigen Verlierer. Die Anzahl der Tore haben wir auch reduziert, damit auch wirklich alle Schulkinder ein Turnier spielen konnten. Aber auch beim Zuschauen und Anfeuern hatten alle ganz viel Spaß udn wer dann immer noch Lust hatte, konnte noch bis zum nach Hause gehen, weiter kickern.


06.06.2016: Leider ist die Freizeit in Speichersdorf schon wieder vorbei

Wir haben auch in diesem Jahr wieder tolle Tage mit unseren Freunden und Betreuern verbracht. Das Highlight war der Besuch auf dem Reiterhof. Dabei durfte, wer Lust hatte, beim Pferde pflegen mithelfen. Anschließend ging es in die Reiterhalle wo wir mit Unterstützung reiten konnten. Außerdem haben wir noch viele andere Sachen unternommen wie z.B. Wanderungen, Besuch des Freizeitgartens, Spieleabend. Besonders toll war unser Grillabend und die Zimmerparty, für die wir gemeinsam einkaufen waren. Denn das Beste an der ganzen Freizeit ist immer wieder die Übernachtung mit den Freunden und den Spaß, den wir dabei haben.

Am letzten Tag gab es als Überraschung einen Besuch im "Slofecar Cafe". Alle durften ihr können als "Rennfahrer" beweisen. Das Besondere bei dieser Freizeit war auch, dass wir ein ganzes Haus für uns alleine hatten. Leider war das Wetter nicht so schön, aber wir hatten ja passende Kleidung dabei. Mit dem Zug ging es dann wieder nach Bayreuth zurück. Nächstes Jahr werden wir wieder nach Speichersdorf fahren!


23.05.2016: Die Schulkinder gehen auf Freizeit.

Das Kinderhaus ist geschlossen. Allerdings gehen die Schulkinder in dieser Zeit gemeinsam auf Reisen. Wie in jedem Jahr in den Pfingstferien sind wir auf Freizeit. Dort werden wir viele tolle Tage, Abende und auch Nächte verbringen. Wir werden gemeinsam kochen, Ausflüge machen und viel Spaß haben. Genauere Informationen werdet ihr natürlich auch noch erhalten. Allerdings auch erst nach unserer Rückkehr. Und somit ist das Bild auch von einer vergangenen Freizeit.

19.05.2016: Der Umbau geht voran.

In den letzten Wochen hat der Umbau bei uns im Kinderhaus riesige Fortschritte gemacht. Im 1. OG sind fast alle Wände gestrichen, die Rauchmelder werden gerade installiert und das Stahlgerüst der Treppe ist auch schon fertig. Einige durfte die neue Treppe sogar schon begehen. Leider gilt das nicht für alle, da noch keine Geländer montiert sind. Allerdings wird dies auch in den nächsten Tagen erledigt sein. Die Werkräume haben jetzt den Boden und aus dem Fenster ist eine Tür geworden. Die Saphirgruppe ist auch etwas größer und damit um ein Fenster reicher geworden. So geht es Schritt um Schritt dem Ende entgegen.



13.05.2016: Projekt Umelt

Zu unserem Projekt "Umwelt" haben wir gemeinsam in der Rubingruppe kleine Mülltonnen aus Joghurtbechern gebastelt und sie in den verschiedenen Farben beklebt. Wir haben eine braune, eine blaue,eine schwarze und eine grüne Tonne und natürlich einen gelben Sack. Dazu haben wir aus Lebensmittelwerbungen verschiedenen Bilder ausgeschnitten, die die Verpackungen z.B. für den gelben Sack ziegen. Die Kinder sollen somit lernen die Bildchen den verschiednen Mülltonnen zuzuordnen. Das hat ihnen sehr viel Spaß gemacht - und wir haben ein neues Spiel für unsere Gruppe.

12.05.2016: Wir sind im Wald

An den ersten Tagen im Wald bauten die Kinder gemeinsam mit den Erziehern viele, kleien Zelte und Häuser aus verschiiedenen Naturmaterialien. Die Kinder konnten ihre Kreativität und Fantasie ausleben. Auch entstanden die ersten Rollenspiele oder Spiele wie beispielsweise "Waldroddeln". Wenn ihr wissen wollt, was das ist, müsst ihr bei den Kindern mal nach fragen. Heute fand dann auch ein Waldgottesdienst statt, der von Diakon Huppmann mit gestaltet wurde. Aber nicht nur er, sondern auch die Kinder gestalteten aus angemalten Steinen und Stöcken ein großes Mandala auf dem Waldboden.



12.05.2016: Zu Besuch bei Radio Mainwelle

Radio Mainwelle. Sie hören richtig. Dieser Slogan ist allseits bekannt. Dahinter verbirgt sich unser Lokalsender Radio Mainwelle. Doch wer steckt hinter den Kulissen? Wie wird Radio gemacht? Das und vieles mehr interessierte unsere Schulkinder sehr. Darum haben wir darum gebeten, einmal hinter die Kulissen zu schauen. Nebenbei wurden wir sogar zu den Radiomachern erklärt udn selbst interviewt. Was wir zu erzählen haben, konntet ihr eine ganze Woche von 13:00 bis 15:00 Uhr auf der Radio Mainwelle anhören.



03.05.2016: Zu Besuch im Stadtbauhof

Zuerst haben die Vorschulkinder den Werttoffhof besichtigt. Dort bringen die Leute ihren Müll z.B: Papier, Glas, Dosen, alte Elektrogeräte, Computer, Gartenabfälle. Dieser wird in verschiedenen Containern gesammelt, dann abtransporiert, verbrannt oder weiter berarbeitet und verwertet: Glasflaschen werden zum Bsp. eingeschmolzen und kommen dann wieder als neuen Flaschen in den Geschäften. Danach ging es dann zur Kläranlage. Der Rechen fängt den groben Schmutz, wie z.B. Klopapier und Fäkalien, ab.

Ihr könnt euch sicher denken, dass es dort sehr streng gerochen hat! Danach durchfließt das schmutzige Wasser durch einige Klärbecken. Dort wird der Schmutz ausgefiltert oder setzt sich auf dem Boden ab. Es werden Bakterien dazu gegeben. Am Schluß ist das Wasser wieder recht sauber und fließt in den Roten Main, weiter bis in die Nordsee und wird so Teil des natürlichen Wasser-Kreislaufes. All diese Schritte sind sehr aufwendig und uns ist klar geworden, dass sauberes Trinkwasser sehr kostbar ist und wir sparsam damit umgehen sollten!



22.04.2016: Geburtstagslied für Herrn Huppmann

Am Dienstag, den 19. April haben wir Besuch bekommen: Diakon Roland Huppmann. Er hatte Geburtstag und wir haben ihm alle zusammen ein schönes Geburtstagslied gesungen. Herr Huppmann hat auch allen etwas Süßes mitgebracht. Nach dem Lied und den Geburtstagswünschen durfte sich jeder davon etwas holen. Ausnahmsweise durften wir alle dies auch gleich im Garten noch essen, obwohl es kurz danach schon Mttagessen gab. Lecker.


22.04.2016: Der Frühling bringt uns Überraschungen

In der Rubingruppe konnten die Kinder diese Woche etwas ganz besonderes entdecken: Christine fand beim spazieren gehen mit ihrem Hund ein richtig tolles Vogelnest. Dies haben wir dann gleich einmal im Morgenkreis unter die Lupe genommen. Wir konnten sehen was die Vögel alles verwenden um sich ein Nest zu bauen. Die Kinder waren erstaunt, das das Nest nicht nur aus Ästen bestand, sondern auch Schnüre verbaut wurden. Natürlich geben wir das auch an die anderen Gruppen weiter. Allerdings sind die Eier von uns und nicht echt!

21.04.2016: Morgenkreis mal anders

Die Diamantgruppe hat ihren Morgenkreis nach Draußen verlegt, um die Frühlingsblüher kennenzulernen wie z.B. Tulpen, Narzissen und Hyazinten. Die Kirschbäume haben ihr schönstes Blütenkleid für uns aufgelegt. Kaum zu glauben, dass daraus kleine, grüne Früchte werden, die im Juni rot, süß und schwer an den Bäumen hängen. Bei strahlend blauen Himmel und Sonnenschein haben wir uns im Anschluss auf den Spielplatz ausgetobt.


13.04.2016: Die kleinen Forscher melden sich.

Nur weil ihr lange nichts mehr gehört habt, heißt das nicht, dass es uns nicht mehr gibt. Allerdings sind wir durch unseren Umbau sehr viel unterwegs und die Erwachsenen haben wenig Zeit genug Bilder zu machen und für euch einen Text zu schreiben. Aber diesmal hat Jörg es geschafft: Auch bei uns dreht sich alles um Farben: Was gibt es für Grundfarben? Welche Farben kann man daraus mischen? Kann man geheime Nachrichten schreiben? Viele Fragen benötigen viele Experimente und geben damit auch die eine oder andere Antwort.


12.04.2016: Fit 4 Life

heißt es nicht nur für unsere Kinder, auch die Natur und besonders die Blumen erwachen allmählich aus ihrem Winterschlaf und beginnen wieder zu sprießen und uns mit ihrer Farbenpracht Freude zu schenken. Also haben wir versucht den natürlichen Kreislauf nach zu Turnen, vom Wachsen bis zum Benennen einzelner Bestandteile einer Blume bis hin zum Pflegen und wieder Verwelken. Alles war dabei und konnte mit unserem Körper und Tüchern dargestellt werden. Auf jeden Fall wieder eine bunter, lustiger und interessanter Bewegungs-Nachmittag.


06.04.2016: Verspätetes Osterfest

Auch die Krippenkinder hatten eine Osterfeier. Allerdings nicht in der Kirche, sondern im Gruppenraum. Es wurde das Bilderbuch Der Hase mit der roten Nase" angeschaut und von Ostern erzählt. Wir zündeten eine Kerze an, dangen "Hallelu.." und spielten zum Abschluß das Spiel "Häschen in der Grube". Beid er Brotzeit liesen wir uns dann das Osterlamm schmecken, das die Kindergartenkinder für uns gebacken hatten und in der Kirche gesegnet wurde. Es war sehr lecker.

05.04.2016: Ostergottesdienst

Am Dienstag den 5. April 2016 feierten wir gemeinsam Ostern in der Schloßkirche. Die Kinder konnten unter einem Tuch unterschiedliche Ostersymbole entdecken, denn in der Ostergeschichte "Ostern feiern mit Emma und Paul" kamen diese Symbole vor. Wir sangen und beteten gemeinsam und am Ende des Gottesdienstes erhielten wir den Segen Gottes und alle wurden mit Weihwasser besprengt. Und zu guter letzt haben sich alle Gruppen ihr selbergebackenes Osterlamm schmecken lassen.


04.04.2016: Einkaufen - macht Spaß

Einige Kinder aus der Diamantengruppe waren heute mit Nina und Michael für die gemeinsame Brotzeit einkaufen. Vor allem hatten die Kinder Freude daran, sich auf die Suche nach den Lebensmitteln, die auf der Einkaufliste standen, zu machen. Um sie dann in den Einkaufwagen zu legen. Zurück im Kindergarten, erzählten die Kinder stolz vom Einkauf.