Rubingruppe

In der Rubingruppe werden Kinder im Altern von zwei bis vier Jahren betreut. Danach erfolgt ein Wechsel in die Diamant- oder Saphirgruppe. Außerdem dient diese Gruppe zu den Randzeiten (07:00 bis 8:00 Uhr und 17:00 bis 18:00 Uhr) als Auffanggruppe für alle Kinder des Hauses. Das Symbold dieser Gruppe ist ein roter, runder Rubin. Die Bilder der Kinder werden mit dem Geburtsdatum vor der Gruppentüre ausgehängt. Als einzige Gruppe hat dieser Raum einen direkten Zugang zum Garten, der von allen genutzt wird.

Gruppenleitung Kinderpflegerin Kinderpflegerin Auszubildende
Carina Schertel Renate Wöllert Nina Hübner Veronika Doser

Montag bis Freitag

07:00 – 08:30 Uhr: Bringzeit, Freispiel in der Rubingruppe
08:00 – 08.45 Uhr: Würzburger Trainingsprogramm (Vorschule)
08:30 – 09:00 Uhr: Gruppenaufteilung, Freispiel in jeder Gruppe
09:00 – 09:30 Uhr: Morgenkreis
09:45 – 10:15 Uhr: gemeinsame Brotzeit in jeder Gruppe
10:15 – 11:30 Uhr: Freispiel, Lernangebote, Projekte (siehe Wochenplan)
11:30 – 12:00 Uhr: Gartenzeit
12:15 – 12:45 Uhr: Mittagessen
12:45 – 16:30 Uhr: Freispiel in den Gruppen
12:45 – 14:30 Uhr: Ruhezeit, Freispiel in den Gruppen
14:30 – 16:30 Uhr: Freispiel in den Gruppen, Projekte
15:00 – 15:30 Uhr: gemeinsame Brotzeit
16:30 – 18:00 Uhr: Freispiel in der Rubingruppe
12:00 – 18:00 Uhr: Abholzeit, je nach Buchung


Hier können sie sich den Wochenplan der Gruppe mit den fest eingetragenen Angeboten anschauen. Bei Bedarf werden diese Angebote evtl. auch verschoben, ersetzt bzw. entfallen ganz.

-- Wochenplan Rubin.pdf


Tagesablauf Schulferien

Betreuung für alle Kinder nur nach zusätzlicher Abgabe der Feriendienstanmeldung und kleine Veränderungen im Tagesablauf, da dann die Schulkinder bereits am Vormittag zu uns kommen. D.h. die Kindergartenkinder der Diamantgruppe bleiben in dieser Zeit im Erdgeschoß, während bei der Aufteilung um 8:30 Uhr die Schul- und Vorschulkinder alle gemeinsam in die Diamantengruppe gehen. Alle anderen Kinder dürfen zwischen der Rubin- und Saphirgruppe wählen. Das Würzburger Trainingsprogramm findet gar nicht und die festen Angebote finden teilweise bzw. in neuen Gruppen statt. Schul- und Vorschulkinder, die gerne bei den Kindergarten- oder auch den Krippenkindern bleiben möchten, können auch dies tun.